News

Weltcup #5 / EM, Innsbruck-Igls 

Nachdem wir Königssee ohne Rennen verlassen mussten, ruhten alle Hoffnungen auf dem österreichischen Eiskanal von Innsbruck-Igls. Wegen heftigem Schneefall, eingestürzten Bäumen und Bahn-dächern wurde unser Training auf 4 Läufe gekürzt. Ich fühlte mich wohl in der Bahn; hatte jedoch Mühe den richtigen Mix zu finden zwischen "zuviel & zuwenig" Lenkbewegungen. Nach dem ersten Rennlauf belegte ich den 9.Zwischenrang. Bei der Hundertstel Entscheidung im 2.Rennlauf büsste ich leider Rangierungen ein und beendete das Rennen auf dem 11. Rang, was zugleich der 10.Rang in der EM Wertung war. Das Rennen war ok, aber kein Exploit meinerseits - zu viel kontrollieren & zu wenig laufen lassen.

Danke allen Fans vor Ort ! 

 

Up next: Weltcup #6, St.Moritz-Celerina // Skeleton Rennen Freitag 25.1: Herren 9.30 Uhr / Damen 13 Uhr 


Weltcup #4 / EM Königssee

Leider musste das Rennen wegen Katastrophen Alarm im Landkreis Berchtesgaden abgesagt werden. Die anhaltenden Schneemassen erschwerten nicht nur uns Athleten/innen in der Bahn das Fahren sondern auch die Auslastung der Dächer an/neben der Bahn. Um keine Sicherheitsrisiken einzugehen wurden deshalb die Skeleton Bewerbe vom Freitag kurzfristig abgesagt. Für mich sehr schade, da ich mit der Bahn und den Trainingsbedingungen gut zurecht kam... Safety first. Ein grosses Dankeschön an alle Helfer an der Bahn, die  tolle Arbeit leisteten! 


Weltcup #3, Altenberg

Nachdem die Diagnose Bänder Teilriss gemacht war, hiess es schonen - Stabi/Kraft Aufbau und dann am 26.12  Belastungstest in Innsbruck. Bei den 4 Starts und Fahrten hielt der Knöchel den Belastungen stand und somit entschieden wir uns für eine Teilnahme am Weltcup in Altenberg.

 

Beim Schneerennen liess ich zwar am Start viel Zeit liegen, konnte jedoch dank zwei soliden Fahrten den 7.Schlussrang einfahren.  Erfreulich, dass ich auch im Top-Speedbereich mithalten und im letzten Bahnabschnitt sogar Zeit ausbauen konnte. Dies war in den letzten Jahren ganz selten der Fall gewesen. Für mich ist dies ein toller Start ins 2019 und ein schönes "Welcome back on the ice" :-) Der Knöchel schwillt nach intensiven Einheiten ab und zu wieder an , weshalb weiterhin Vorsicht geboten ist beim Training auf/neben der Bahn. 

 

Up next: Weltcup #4 / Europa Meisterschaft, Königssee (GER)

Skeleton, FR 11.1 / Herren 10 Uhr, Damen 13.30 Uhr

                                                                                     Danke fürs Daumen-drücken! 


Weltcup #1, Sigulda (LAT)

Anfangs Dezember reisten wir ins lettische Sigulda, wo der Start in die off. Weltcup Saison erfolgte. Während den Trainings konnte ich mich sehr gut an die Schwierigkeiten der Bahn rantasten, einzig mit Kurve 15 wollte ich mich nie so 100% anfreunden... leider missriet mir im Rennen diese Kurve total. Bei der Einfahrt hatte ich einen Streifer, sodass ich den höchsten Punkt zu früh hatte und mich die Kurve hinten "ausspuckte"... eine harte Landung, bei der ich mir den Knöchel hart anschlug und ziemlich Kopfschmerzen hatte. Gemeinsam mit meinem Trainer Ivo Pakalns entschieden

wir den 2. Lauf nicht zu fahren. Ich bin mega enttäuscht und es

wird eine Weile dauern, bis ich diese bittere Erfahrung verdaut habe. Vielen Dank an alle für die aufmerksamen Nachrichten & Genesungswünsche! 

 

Up next: Weltcup #2, Winterberg (GER) 

Da ich den Fuss nicht richtig belasten kann bzw. wir weitere medizinische Abklärungen machen, werde ich auf den Start am

Weltcup Winterberg verzichten :-( 

Bis bald 

Marina 

 


ICC Doppelrennen Innsbruck-Igls

Als Vorbereitung für den Weltcup anfangs Dezember, bestritten wir das Doppelrennen in der Intercontinental Cup Rennserie. Das Teilnehmerfeld war sehr stark besetzt; so fanden sich nebst Weltcup Athletinnen auch Olympia Medaillen Gewinnerinnen in der Startaufstellung. Am ersten Renntag kämpfte ich noch mit meiner Nervosität und steigerte mich dank persönlicher Bestleistung in der Bahn von Rang 8. auf den 5.Rang vor.

 

Am zweiten Renntag verteidigte ich meine Startplatzierung und beendete das Rennen erneut auf dem 5. Schlussrang. Ich bin zufrieden mit dem Saison Einstieg und dem Vergleich mit der internationalen Spitze. Am Start bin ich noch nicht ganz bei meiner "alten Form"; aber in der Bahn finde ch mich mit meinem neuen Schlitten immer besser zurecht und konnte mit konstanten Fahrten punkten :-)

 

Nun heisst es kurz erholen bevor ich am 25.11 Richtung Riga / Weltcup Sigulda

abhebe. Vielen Dank fürs mitfiebern und Eure gedrückten Daumen! 


Trainingslager Sigulda

"Die Bahn ist frei".... die ersten Fahrten im Eiskanal sind gemacht.

Vom 10.-21. Oktober trainierten wir auf der lettischen Bahn von Sigulda, die zu den technisch anspruchsvolleren gehört. Da ich diese Saison mit einem neuen Schlitten unterwegs bin, tastete ich mich geduldig vom Junioren- bis zum Bob- Start hoch. Die Material Anpassung verlief erstaunlich gut/schnell und ich konnte mich im Vergleich zum Vorjahr deutlich steigern. Dies stimmt mich zuversichtlich für das erste Weltcup Rennen der Saison, welches erstmals auf der Bahn von Sigulda stattfindet. 

 

Nun gönne ich mir eine kurze Verschnaufpause zuhause, bevor Anfangs November weitere Trainingsfahrten in Igls und Königssee folgen. Vielen Dank für Eure gedrückten Daumen :-)

 


Skeleton Simulator 

Ende August durfte ich meinen neuen Hauptsponsor "Lenze Bachofen" an die Sindex Messe nach Bern begleiten und dort den von Ihnen entwickelten Skeleton Simulator vorstellen. Ein breites, technik- interessiertes Publikum machte erste Erfahrungen im Simulator und so mancher wollte gleich die Schnupperfahrt im Winter dazu buchen ;-) Einfach toll umgesetzt!!! 

 

In Kürze wird man den Simulator im Verkehrshaus Schweiz bestaunen und testen können.

 

-------------------------------------------------------------

 

Anschubtage Cesana  

Von Bern reiste ich ins 500km entfernte Cesana, wo ich endlich wieder "mein Element" unter die Füsse bekam. Gemeinsam mit der italienischen Nationalmannschaft machte ich meine ersten Starts auf Eis. Ich fühlte mich von Anfang an sehr wohl und konnte das 3-tägige Starttraining optimal nutzen und an Details feilen. Vielen Dank an italienische Team für die Gastfreundschaft & tollen Trainings! 

 

Up next: 21-22.9 Anschub Test in Andermatt 

                26-30.9 Anschub Training auf Eis in Cesana

 

 


Start Schweizer Meisterschaft

Zum 21. Mal fand heuer die Start Schweizer Meisterschaften statt. 

Austragungsort war die mobile Anschubbahn in Glarus, anlässlich des Open Airs "Sound of Glarus" vom 25.8. Für uns Skeletoni's war es eine Premiere!

 

Dank eines neuen Rollschlittens konnten wir auf der mobilen Anschubbahn mittun und den Start Schweizer Meister Titel austragen. Trotz Regen und "Aufwärts-Schieben" war es ein spassiger Wettkampf, bei dem ich meine gute athletische Form abrufen und mir den Titel sichern konnte.

Ein optimaler Start in die Saison 2018/19 :-)  

 

 

 

 


Das Sommertraining läuft rund

Seit Mitte April feile ich an der Basis für den kommenden Winter.

Unterstützt werde ich dabei von meinem langjährigen Athletik Trainer Martin Galliker und neuerdings durch das Team von Functiomed in Zürich. 

Betreutes Krafttraining unter dem wachsamen Auge von Physios sowie neue mentale Inputs sollen mich in der Saison 2018/19 zurück an die Weltspitze bringen. Abgerundet wird das ganze durch das 1/1 Pilates Training bei Dodo Stehlo, um mein Powerhouse (Rücken/Rumpf) weiter zu kräftigen. Die Tendenzen sind sehr gut und ich freue mich gemeinsam mit meinem Team, für Bestleistungen an & über meine Grenzen zu gehen ;-)

Danke für Euren Einsatz - IHR SEID GOLD WERT !

 

 

                                                                                                               


Kick- Off 2018/19

Gemeinsam mit ca. 25 Sponsoren und Gönnern, durfte ich am 3. Juni

das Kick-Off der Saison 2018/19 feiern. Begleitet von viel Sonnenschein genossen wir einen gemütlichen Tag mit guten Gesprächen, feinem selbstgemachten aus der Küche und der einen oder anderen Abkühlung

im kühlen Pool :-)

 

Herzlichen Dank an meine treuen Sponsoren & Gönner,

ohne Eure Unterstützung wäre all dies nicht möglich- Ihr seid Gold wert! 

 

Bilder